Dein Bienenwachstuch ganz einfach (richtig) reinigen und pflegen!

Einleitung

Nachhaltige Bienenwachstücher sind das neue It-Piece bewusst handelnder Konsumenten. Mit der Verwendung eines Bienwachstuchs positionierst du dich klar gegen den Plastikwahnsinn, der nicht nur massiv der Umwelt schadet, sondern auch das Leben zahlreicher Meeresbewohner zerstört. Nicht nur im Wasser sondern auch an Land vermüllen Plastikverpackungen zahlreiche Landschaften, so dass von unberührter Natur längst keine Rede mehr ist. Glücklicherweise nimmt das Interesse an einem nachhaltigen Lifestyle weiter zu und immer mehr umweltfreundliche Plastikalternativen aus natürlichen Rohstoffen wie Holz, Bienenwachs und recycelten Stoffen erobern das Herz von Konsumenten, die gezielt über den Tellerrand schauen.

Bereits kleine Veränderungen können Großes bewirken und Schritt für Schritt Nachahmer mit auf´s Boot holen. Daher möchten wir dich mit den Highlights unseres Gaia Wrap Bienenwachstuchs für Umwelt und bewusste Genießer begeistern. Für das optimale Handling legen wir dir unseren informativen Reinigungs- und Pflege-Guide für Bienenwachstücher ans Herz. Die nachhaltige Version der klassischen Frischhaltefolie wird sicher so manchen neugierigen Blick ernten, wenn du dein Sandwich in der Uni oder im Büro auswickelst. Damit du dich lange über die Qualität deines Gaia Wraps freuen kannst, präsentieren wir die wichtigsten Tipps und Tricks rund um die Reinigung und Pflege der natürlichen Bienenwachstücher.

Vorteile

Bienenwachstücher erobern nach und nach die Küchen, Handtaschen und Rucksäcke umweltbewusster Personen. Um es auf den Punkt zu bringen: Bienenwachstücher sind die moderne und nachhaltige Antwort auf umweltbelastende Alu- und Frischhaltefolien, die noch immer Tag für Tag im Müll von Kitas, Schulen, Unternehmen und Zuhause landen.

Unser Gaia Wrap Bienenwachstuch besteht zu 100 Prozent aus natürlichen Rohstoffen und bringt dein Pausenbrot, Wrap oder deine Extraportion Vitamine à la Gemüsesticks sicher ans Ziel. Zusätzlich kannst du Bienenwachstücher auch zum nachhaltigen Abdecken von Käse und Co. nutzen, um sie im Kühlschrank aufzubewahren. Anstatt dein Pausenbrot in Folie zu wickeln, die anschließend weggeschmissen wird und den Plastikwahnsinn fördert, lassen sich Bienenwachstücher über einen langen Zeitraum immer wieder nutzen. So kannst du dein kulinarisches Hab und Gut mit ins Büro nehmen oder Schüsseln einfach und umweltfreundlich abdecken, ohne den Plastikwahnsinn mit herkömmlicher Frischhaltefolie weiter zu fördern.

Anwendung

Bienenwachstücher bieten nicht nur ein besonders umweltgerechtes, sondern auch ein benutzerfreundliches Handling.

Zusätzlich punktet unser Gaia Wrap mit facettenreichen Einsatzmöglichkeiten: du kannst dein Pausenbrot, Gemüse, Obst, Wraps oder ein Stück Kuchen dank eines Bienenwachstuchs wie ein kulinarisches Geschenk einpacken und es à la ‚to go‘ in der Uni, im Büro oder beim Picknick genießen. Zusätzlich kannst du es auch Zuhause zum Abdecken von Schüsseln, aufgeschnittener Avocado, Joghurt, Zwiebeln oder Käse nutzen.

Noch ein kleiner Anwendungs-Tipp: Bevor du etwas verpackst, reibe deine Hände kurz warm, wickle Sandwich und Co. in deinen Gaia Wrap ein und nutze die Wärme deiner Hände, um die Kanten ohne Hilfsmittel zu versiegeln. Zum Abdecken von Schüsseln platzierst du das Bienenwachstuch einfach über der Schüssel und drückst die äußeren Seiten des Tuches mithilfe deiner Hände über den Schüsselrand.

Die Temperatur als A & O: Das praktische Handling liegt nicht zuletzt an dem Phänomen, dass Wachs im Bereich von 30°C bis 40°C schön weich und praktikabel wird, so dass es optimal haftet. Genau diesen Temperaturvorteil kannst du dir mit der Kraft deiner Hände zunutze machen: Die durchschnittliche Körpertemperatur von ca. 37°C liegt genau in diesem Bereich, in dem Bienenwachstücher besonders benutzerfreundlich sind.

Streicheleinheiten statt Hitze: Wirkt hingegen zuviel Wärme auf die Wachsschicht ein – beispielsweise beim heißen Abspülen oder beim tropischen Sonnenbad – schmilzt das Bienenwachs und wird bei Temperaturen von über 60°C flüssig. Unser Gaia Wrap und hohe Temperaturen sind entsprechend keine Freunde; handschmeichelnde Streicheleinheiten beim Einwickeln und Abdecken mithilfe von Handwärme hingegen ein Traumduo.

Rohstoffe

Aus welchen Rohstoffen bestehen Wachstücher? Wie steht es mit der Hygiene beim Einpacken und den Lebensmitteln? Eines Vorab: Dem Grunde nach bieten Bienenwachstücher im Hinblick auf Aspekte der Hygiene schon mal sehr gute Voraussetzungen um Lebensmittel hygenisch gut frischzuhalten.

Wie der Name schon vermuten lässt, bestehen Bienenwachstücher – na, wer hätte es gedacht? – aus Bienenwachs. Unser Gaia Wrap setzt sich als Gesamtkomposition aus folgenden nachhaltigen Komponenten zusammen:

  • Bienenwachs
  • Baumharz
  • Jojoba-Öl
  • Baumwolle

Die einzelnen umweltfreundlichen Rohstoffe besitzen alle antibakterielle Eigenschaften, so dass sich Baumharz, Baumwolle und Co. ideal zum hygienischen Einwickeln von Lebensmitteln eignen. Während Bienenwachs bei ca. 65°C – und Baumharz bei 80°C – schmilzt und das Jojoba-Öl zusätzlich ranzig werden würde, harmoniert unser Gaia Wrap hingegen bestens mit Kälte. So kannst du zu kühlende Lebensmittel optimal per Bienenwachstuch abdecken und im Kühlschrank aufbewahren. Dank der Baumwolle als Basis werden alle Komponenten miteinander verbunden und es bildet sich eine versiegelte Oberfläche, die mit einer wasser- und schmutzabweisenden Qualität punkten kann.

Reinigung & Pflege

Die Reinigung von Bienenwachstüchern ist grundsätzlich spielend leicht: einfach nach der ersten – und jeder weiteren – Nutzung mit kaltem bis lauwarmem Wasser reinigen. Um zu verhindern, dass das Wachs abgetragen wird, solltest du besser nicht nur auf heißes, sondern bereits auf warmes Wasser verzichten. Nur so wird verhindert, dass die Wachsschicht „dahinschmmilzt“ und du dich stattdessen über eine lange Lebensdauer freuen kannst.

Unser Reinigungs- und Pflege-Guide ist so aufgebaut, dass wir zunächst einmal erklären, wie man die Bienenwachstücher am besten reinigt und danach klären wir noch einige Fragen rund um die richtige Pflege und den richtigen Umgang mit den Bienenwachstüchern.

Reinigung

SchrittWorum geht es?
1Kaltes bis lauwarmes Wasser verwenden
2Abspülen bzw. abwaschen
3Vorsichtig rubbeln bzw. sanft abbürsten, falls notwendig
4Nochmals abspülen
5Trocknen lassen

Schritt für Schritt

Nun folgen die einzelnen Schritte individuell erklärt und mit Bildern verdeutlicht – viel Spaß beim Reinigen deiner Bienenwachstücher.

Kaltes bis lauwarmes Wasser verwenden

Um zu verhindern, dass die Wachsschicht abgetragen wird, solltest du besser nicht nur auf heißes, sondern bereits auf warmes Wasser verzichten. 

Nur so wird verhindert, dass die Wachsschicht „dahinschmilzt“ und du dich stattdessen über eine lange Lebensdauer freuen kannst.

Abspülen bzw. abwaschen

Hast du dein Gaia Wrap zum Abdecken einer Schüssel – oder zum Einwickeln von geruchsneutralen, festen Lebensmitteln verwendet, reicht es vollkommen aus, das Bienenwachstuch einfach abzuspülen. 

Also mit der Hand (quasi) einfach waschen.

Sanft rubbeln bzw. abbürsten

Nach dem Einwickeln von „charakterstarkem“ Käse oder bei Krümelresten von deinem Lieblingscookie, legen wir Dir hingegen folgendes Handling ans Herz: Spüle das Bienenwachstuch zunächst ab und wische es zusätzlich mit der weichen Seite eines Spülschwamms oder mit einem Küchentuch leicht ab.

Reinigungs-Tipps:

  • Bei gröberen Verschmutzungen oder bei Krümelresten kannst du das Wachstuch beim Reinigen sanft rubbeln – und gegebenenfalls etwas mildes, alkoholfreies Reinigungsmittel in Bio-Qualität verwenden -, um Flecken und Co. zu entfernen.  Im Anschluss solltest du mögliche Reste vom Reinigungsmittel unbedingt gründlich abspülen.
  • Spielbürsten mit harten Borsten sind nicht so optimal zur Reinigung deines umweltfreundlichen Gaia Wraps geeignet. Falls hartnäckige Lebensmittelreste trotz sanften Rubbelns auf dem Tuch zurück bleiben sollten, kannst du eine Spülbürste mit weichen Borsten verwenden. Ansonsten, falls du nur die Möglichkeit mit harten Borsten hast, dann versuche „einfach“ so vorsichtig wie möglich zu rubbeln.

Nochmals abspülen

Im Anschluss solltest du mögliche Reste vom Reinigungsmittel unbedingt gründlich abspülen und das Bienenwachstuch über der Spüle kurz abschütteln, um Wassertropfen zu entfernen.

Du kannst die Tücher auch mit der Hand noch mal „glatt“ streichen bzw. leicht die Feuchtigkeit sowie restlichen Tropfen loswerden.

Trocknen lassen

Nach der Reinigung muss das Bienenwachstuch trocknen, bevor du es wieder nach Lust und Laune mit deinen Lieblingsspeisen befüllen kannst. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten: du kannst dein Gaia Wrap einfach mithilfe eines Handtuches sanft abtupfen, kurz bei Zimmertemperatur ausgebreitet auf einem Geschirrhandtuch lagernd trocknen oder es per Holzklammer – verwende am besten zwei Stück – aufhängen.

Pflege

Die optimale Pflege für eine lange Haltbarkeit! Damit du deine Bienenwachstücher richtig, gut und vor allem auch lange verwenden kannst, geben wir dir nachfolgend einige Tipps und Tricks mit, wie man die Lebensdauer der Bienenwachstücher noch mal signifikant erhöhen kann. Daneben beantworten wir in diesem Zusammenhang auch ein paar gängige Fragen rund um unsere Bienenwachstücher.

Lagerung

Wie lagere ich mein Bienenwachstuch am besten? Jetzt möchten wir dir noch unsere erprobten Tipps und Tricks zur Lagerung des Gaia Wraps verraten: Nach der oben beschriebenen Reinigung wird das Bienenwachstum leicht über dem Waschbecken trocken geschüttelt und danach einfach bei Zimmertemperatur aufgehängt, damit es trocknen kann. Um die Wachsschicht zu schützen, solltest du es keinesfalls auf die Heizung legen oder das Wachstuch in der Nähe einer anderen Wärmequelle – wie beispielsweise nahe des Backofens – aufhängen.

Nach dem Trocknen kannst du die umweltfreundliche Plastikalternative gleich wieder verwenden oder lichtgeschützt lagern, bis du es wieder benötigst. Am besten lagerst du unseren Gaia Wrap (ggf. auch komplett ausgebreitet) im Küchenschrank.

Lebensdauer

Wie lange halten Bienenwachstücher im Schnitt? Wenn du unsere Tipps zur Reinigung, Pflege und Lagerung von Bienenwachstüchern beherzigst, wirst du mit einer langlebigen Qualität von mindestens einem Jahr belohnt. Aus unserer Erfahrung können Bienenwachstücher allerdings auch deutlich älter – nämlich bis zu zwei Jahren – werden.

Wichtig ist, dass du das Bienenwachstum konsequent nur kalt bis lauwarm und niemals heiß reinigst, da das Wachs sonst schmelzen würde. Entsprechend solltest du die umweltfreundlichen Tücher auch nicht im Geschirrspüler – und keinesfalls in der Waschmaschine -, sondern immer nur per Hand reinigen.

Falls du mal ein Lebensmittel länger im Bienenwachstuch vergessen hast, empfehlen wir dir das Tuch bei Schimmelbefall – aufgrund der Unverträglichkeit mit heißem Wasser – besser nicht mehr zu verwenden.

Auffrischen

Du kannst unseren Gaia Wrap zusätzlich zur optimalen Reinigung und Pflege auffrischen, wenn das Bienenwachstuch so langsam in die Tage kommt.

Eine kleine Auffrischungskur gewünscht? Du musst nicht gleich ein neues Bienenwachstuch kaufen, sondern kannst deinen treuen Begleiter im Ofen – auf einem Stück Backpapier – ein paar Minuten so lange bei 70-80°C erwärmen, bis sich die Wachsschicht wieder gleichmäßig auf dem Tuch verteilt.

Profi-Tipp: Für ein perfektes Ergebnis streu zusätzlich etwas neues Bienenwachs vor dem Erwärmen im Ofen auf das Bienenwachstuch, lass es im Backofen einziehen und verstreiche es sanft mithilfe eines Pinsels. Nach dem Erwärmen kannst du das Tuch zum Abkühlen bzw. zum Trocknen einfach per Hand ein paar Male wedeln.

Knicke

Beeinträchtigen Knicke oder Knickspuren die Funktion der Bienenwachstücher? Bei häufigem Gebrauch werden sich mit der Zeit möglicherweise Faltspuren bzw. kleine Knitterfältchen entwickeln, die allerdings keinen Einfluss auf die Qualität des Gaia Wraps haben.

Bei Knickspuren handelt es sich um normale, altersgerechte Gebrauchsspuren. Wie bei lästigen Falten im Gesicht, die zwar nicht gerade zu Jubelsprüngen vor dem Spiegel führen, aber keinen negativen Einfluss auf deine inneren Werte besitzen.

Erst wenn das Wachs nach langer Nutzung zunehmend porös und bröckelig wird und das Auffrischen im Ofen bzw. mit neuem Bienenwachs keine Wunder mehr bewirkt, ist es an der Zeit, dich von deinem treuen Gefährten zu verabschieden.

Knitterfältchen adé: Um Knickspuren außerhalb der Nutzung möglichst zu verhindern und so die Lebensdauer zu erhöhen, achte darauf, dass du Bienenwachstücher nach dem Trocknen ausbreitest und sie flachliegend lagerst. Alternativ kannst du das umweltfreundliche Wachstuch auch locker zusammenrollen.

Finale Experten-Tipps 

  • Eis, Eis, Baby: Während Bienenwachstücher hitzeempfindlich sind, harmoniert die umweltfreundliche Folienalternative bestens mit eisigen Temperaturen des Kühlschranks. Gleiches gilt für Zimmertemperaturen. Zum Schutz des Gaia Wraps solltest du dein eingewickeltes Pausenbrot und Co. allerdings nicht der prallen Sonne aussetzen.
  • Wachstuch meets summer: Du möchtest nicht auf dein lieb gewonnenes Bienenwachstuch beim sommerlichen Picknick oder beim tropischen Strandurlaub verzichten? Dann legen wir dir eine Kühltasche ans Herz, in der deine sommerlichen Snacks samt Wachshülle zuverlässig geschützt werden.
  • Go veggie go: Zum Einwickeln von rohem Fleisch und Fisch sind Bienenwachstücher nicht geeignet, da sie nicht heiß gereinigt werden dürfen und mögliche Bakterien wie Salmonellen nicht ausgeschlossen werden können.
  • Herzhafter Käsegenuss: Falls du Käse – und insbesondere eine intensiv riechende Sorte – liebst, würden wir dir empfehlen, diesen immer mit dem gleichen Gaia Wrap einzuwickeln und für deine anderen Lebensmittel ein separates Bienenwachstuch zu verwenden.
  • Upcycling: Wenn die Zeit für ein neues Bienenwachstuch gekommen ist, brauchst du das alte Tuch nicht wegzuwerfen, sondern kannst es kleinschneiden und als Grill- oder Kaminanzünder verwenden. Falls du weder stolzer Besitzer eines Grills noch eines Kamins bist, lassen sich unsere Bienenwachstücher einfach dem natürlichen Kreislauf zuführen, indem du den Gaia Wrap kompostierst bzw. ihn im Biomüll entsorgst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.