Was stellen Bienen her?

Bienenwachs, Honig & Propolis: Wie die Bienenerzeugnisse entstehen und was wir daraus machen

Bienenerzeugnisse: Was produziert die Biene?

Die Honigbiene (Apis Mellifera) gehört zu den wichtigsten Nutztieren, denn von ihr hängt die Bestäubung vieler essbarer und anderweitig für uns nutzbarer Pflanzen ab. Aber auch die Produkte, die direkt durch Bienen erzeugt werden, werden von uns Menschen in unterschiedlichsten Kontexten verwendet. Deshalb gibt es in Deutschland etwa 40 Millionen Honigbienen. Honig, Bienenwachs und Propolis  – das sind die drei bekanntesten und beliebtesten Bienenprodukte. Sie werden durch rund 130.000 Imker:innen in Deutschland geerntet und dann zu Kosmetika, Lebensmitteln oder Gebrauchsgütern wie zum Beispiel – ihr ahnt es – Bienenwachstüchern verarbeitet.

In diesem Artikel wollen wir uns die drei wichtigsten Bienenprodukte nun einmal näher anschauen. Was genau ist der Unterschied zwischen Honig und Bienenwachs? Was ist eigentlich Propolis? Und was wird aus diesen Produkten schlussendlich hergestellt?

Die wesentliche Vorarbeit in Puncto Recherche zu diesem Artikel hat übrigens Mathis Horstmann geleistet, der im April 2022 bei uns sein Schülerpraktikum gemacht hat. Danke Mathis!

Bienenwachs wird durch ein:e Imker:in aus dem Bienenstock gewonnen (Bild: pexels)

Honig

 Wie entsteht Honig?

Honig ist wohl das bekannteste und leckerste Erzeugnis der Bienen. Aber wie genau entsteht er eigentlich? Eine Biene sammelt auf ihren Ausflügen Blütennektar und Honigtau von den umliegenden Blüten ein. Sie dienen den Bienen als Nahrung. Darüber hinaus legen sich die Bienen aber auch einen Vorrat an. Das ist der Honig. Dazu lagert die sammelnde Biene den Nektar in ihrem Bauch in ihrer Honigblase. Dort wird der Nektar mit Eiweißen, Enzymen und anderen Stoffen vermischt und verändert so seine Konsistenz. Auch der Wassergehalt nimmt ab. Zurück im Bienenstock übergibt die Biene den Nektar einer anderen Biene, die ihn wiederum in ihrer Honigblase verarbeitet. So geht es weiter bis der Wassergehalt auf unter 20% gesunken ist und der Nektar zu Honig geworden ist. Der Honig wird als Reserve in den Waben aus Bienenwachs gelagert und diese luftdicht verschlossen. Bei der Ernte des Honigs durch den:die Imker:in wird der größte Teil des Honigs für die Bienen in den Waben gelassen und nur eine kleine Menge des mühsam gesammelten Produktes entnommen.

Was wird aus Honig hergestellt?

Honig kennen wir natürlich in erster Linie als Genussmittel und das ist auch die häufigste Verwendungsform. Es gibt ihn pur oder als Süßungsmittel bereits verarbeitet zu kaufen. Darüber hinaus kann Honig aber auch in Kosmetika oder als Arzneimittel eingesetzt werden, denn er wirkt entzündungshemmend und feuchtigkeitsspendend.

Propolis

Was ist Propolis?

Propolis zählt zu den eher unbekannteren Erzeugnissen der Bienen. Sie entsteht aus dem Harz, das Bäume bei Verletzungen absondern, und der klebrigen Substanz der neuen Knospen. Die Bienen sammeln diese Substanzen ein und verarbeiten sie zusammen mit Wachs, Pollen, Speichel und ätherischen Ölen zur Propolis. Propolis dient den Bienen als Abdichtung des Bienenstocks. Aus diesem Grund wird es auch Kittharz oder Stopfwachs genannt. Darüber hinaus verwenden die Bienen die Propolis zur Desinfektion des Bienenstockes. Ein Bienenvolk kann jährlich bis zu 500g Propolis herstellen.

Was wird aus Propolis hergestellt?

Propolis hat vielseitige gesundheitsfördernde Eigenschaften. Sie wirkt antibakteriell, antiviral, kann die Wundheilung beschleunigen und Pilzbesiedelungen entgegenwirken. Außerdem kann sie oxidativem Stress vorbeugen. Aufgrund dieser Eigenschaften wird die Propolis vom Menschen als Nahrungsergänzungsmittel, in Kosmetika oder als ergänzendes Naturheilmittel für Schürfwunden, Sonnenbrand, Halsschmerzen oder Entzündungen eingesetzt. Zu kaufen gibt es sie als Salbe, Tinktur, in pur in Kapseln oder gelöst in Tropfenform.

Bienenwachs

Wie entsteht Bienenwachs?

Das Bienenwachs wird von den Arbeiterbienen in den Wachsdrüsen hergestellt und zunächst in Form kleiner weißer Wachsplättchen ausgeschwitzt. Erst durch das Formen mit dem Mundwerkzeug und die Hinzugabe von gelbem Pollenöl, einem Bestandteil des Blütenpollens, entsteht die bekannte gelbe Masse. Anschließend werden daraus die Bienenwaben gebaut, in welchen der Honig gelagert oder der Nachwuchs der Bienen aufgezogen wird.

Was wird aus Bienenwachs hergestellt?

Bienenwachs wird heute hauptsächlich noch in Kosmetika, Medikamenten, als Kerzen oder in der Lebensmittelindustrie (als Überzugs- und Trennmittel) verarbeitet. In vielen anderen Bereichen ist das natürliche Bienenwachs jedoch durch Kunstwachs ersetzt worden.

Bienenwachs bei gaia

Bienenwachs ist für uns bei gaia natürlich ein besonders wichtiger Rohstoff, denn aus ihm entstehen unsere gaia Bienenwachstücher. Dabei ist uns die Qualität und die Herkunft des Bienenwachses sehr wichtig. Wir möchten sicher gehen, dass das von uns verarbeitete Wachs aus verantwortungsvoller Imkerei stammt. Deshalb beziehen wir bio-zertifiziertes Bienenwachs aus Österreich. Aus diesem entsteht zusammen mit Jojobaöl und Baumharz unsere einzigartige gaia Bienenwachsmischung, die unsere Tücher so geschmeidig und angenehm in der Handhabung macht.

In unserem Shop findet ihr neben unseren gaia Bienenwachstüchern aber auch pures Bienenwachs sowie andere Produkte, die Bienenwachs enthalten.

NEU!

12,90 

Enthält 19% MwSt. DE
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
NEU

9,90 

Enthält 19% MwSt. DE
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
NEU

7,90 

Enthält 19% MwSt. DE
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Bee kind to Nature!

Nicht nur wir bei gaia, sondern wir alle sind auf Bienen angewiesen. Ohne ihre Bestäubung würden viele Nahrungsmittel wie z.B. Obst und Gemüsesorten verschwinden oder müssten mühsam per Hand bestäubt werden. Bienen leisten uns durch ihr Dasein einen großen Dienst und verdienen auch als Teil der Natur unseren Schutz. Du kannst Bienen schützen, indem du z.B. Bio Lebensmittel bevorzugst, politische Bewegungen und Parteien unterstützt, die sich für Klima- und Umweltschutz einsetzen, oder deinen Garten bienenfreundlich gestaltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.