weltrauentag gaia internationaler frauentag

Weltfrauentag am Dienstag, 8. März 2022: Internationaler Frauentag erklärt und warum gaia ihn gut findet!

Aktualisiert am 1. April 2022 von Lucas Thrivvo

Für Schnelle – die wichtigsten Punkte im Überblick:

  • Der Weltfrauentag findet am 08.03.2022 an einem Dienstag statt.
  • Das Motto des internationalen Frauentags 2022 lautet: Gender equality today for a sustainable tomorrow. 
  • Nur in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin ist der Weltfrauentag ein Feiertag. Im Rest von Deutschland nicht.

Was ist der Weltfrauentag? (Definition)

Jedes Jahr am 08. März findet auf der Welt in unterschiedlichen Ländern der Weltfrauentag statt. An diesem Tag werden auf die Rechte der Frauen und die Gleichstellung von Geschlechtern aufmerksam gemacht. Der Tag wird auch Internationaler Frauentag oder Frauenkampftag genannt.

An diesem Tag gehen Menschen auf die Straße und demonstrieren für Gleichberechtigung und gegen die Diskriminierung von Frauen.

Wann ist bzw. war Weltfrauentag? (Übersicht)

Der Weltfrauentag oder Internationaler Frauentag findet immer am 08. März eines Jahres statt. In Deutschland ist er nur Berlin und Mecklenburg-Vorpommern ein offizieller Feiertag. Dort haben die Menschen frei.

Der Weltfrauentag ist 2022 am Dienstag den 08.03.2022.

Hier siehst du die früheren Daten und an welchen Wochentagen er in den kommenden Jahren stattfindet.

DatumJahrWochentagKW
08. März2017Mittwoch10
08. März2018Donnerstag10
08. März2019Freitag10
08. März2020Sonntag10
08. März2021Montag10
08. März2022Dienstag10
08. März2023Mittwoch10
08. März2024Freitag10
08. März2025Samstag10
08. März2026Sonntag10

Motto des internationalen Frauentags (Übersicht)

Thema des internationalen Frauentags 2022

Die Vereinten Nationen rufen jedes Jahr ein Thema aus, unter dem der Weltfrauentag stattfindet. Für 2022 verkündete die UN am 03.Dezember 2021 folgendes Motto des Weltfrauentags 2022: “Gender equality today for a sustainable tomorrow.”

Hier hast du die letzten Jahre im Überblick:

Motto Weltfrauentag (Übersicht)

 

JahrThema
1996Celebrating the Past, Planning for the Future
1997Women and the Peace Table
1998Women and Human Rights
1999World Free of Violence Against Women
2000Women Uniting for Peace
2001Women and Peace: Women Managing Conflicts
2003Gender Equality and the Millennium Development Goals
2004Women and HIV/AIDS
2005Gender Equality Beyond 2005; Building a More Secure Future
2006Women in Decision-making
2007Ending Impunity for Violence Against Women and Girls
2008Investing in Women and Girls
2009Women and Men United to End Violence Against Women and Girls
2010Equal Rights, Equal Opportunities: Progress for All
2011Equal Access to Education, Training, and Science and Technology: Pathway to Decent Work for Women
2012Empower Rural Women, End Poverty and Hunger
2013A Promise is a Promise: Time for Action to End Violence Against Women
2014Equality for Women is Progress for All
2015Empowering Women, Empowering Humanity: Picture it!
2016Planet 50-50 by 2030: Step It Up for Gender Equality
2017Women in the Changing World of Work: Planet 50-50 by 2030
2018Time is Now: Rural and urban activists transforming women’s lives
2019Think Equal, Build Smart, Innovate for Change
2020I am Generation Equality: Realizing Women’s Rights
2021Women in leadership: Achieving an equal future in a COVID-19 world
2022Gender equality today for a sustainable tomorrow

 

Hashtags des internationalen Frauentags 2022

Wenn du etwas zu dem internationalen Frauentag posten willst, kannst du verschiedene Hashtags oder alle drei verwenden.

  • #IWD2022 und #InternationalWomensDay diese Hashtag verwenden die Vereinten Nationen bzw. die UN Women.
  • #BreakTheBias wird 2022 von der Seite International Womans Day (IWD) verwendet. Zusätzlich gibt es noch eine Pose als Symbol für das Motto der Kampagne.  

Entstehung des Weltfrauentags (Geschichte)

Seinen Ursprung hat der internationale Frauentag wahrscheinlich in den USA. Wie genau der internationale Frauentag entstanden ist, lässt sich nicht nachvollziehen. Fakt ist aber: sein Ursprung liegt in den USA und ist immer durch den Streik von Fabrikarbeiterinnen entstanden.

Die bekannteste Version setzt 1908 an. In diesem Jahr gründeten Frauen der Sozialistischen Partei Amerikas (SAP) ein nationales Frauenkomitee. Dieses Komitee regte an, eine Demonstration für das Frauenwahlrecht zu veranstalten. Sie sollte am letzten Februarsonntag im kommenden Jahr stattfinden. Es folgte der erste Frauentag am 28. Februar 1909 in den USA.

Im August 1910 erwähnte Clara Zetkin in Europa zum ersten Mal in Kopenhagen auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz die Einführung eines internationalen Frauentags. Allerdings ohne konkretes Datum.

Unterstützt wurde diese Entwicklung aus den USA. Die Vertreterin des nationalen Frauenkomitees May Wood-Simons schlug Zetkin vor, dass der Frauentag weltweit durchgeführt wird. Das geht aus einem Brief der Journalistin Meta L. Stern hervor, der in einer Ausgabe der Zeitschrift „Gleichheit“ im März 1911 abgedruckt wurde.

In diesem Jahr fand auch der erste Frauentag in Europa statt. Am 19. März 1911 gingen mit den Worten „Heraus mit dem Frauenwahlrecht“ Frauen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf die Straße. Ihre Forderung: soziale und politische Gleichberechtigung.

Erst 1921 wurde der Frauentag auf den 08. März verlegt. Wieder war es Clara Zetkin, die sich dafür einsetzte. Auf der zweiten internationalen Konferenz der Kommunistinnen forderte sie, den internationalen Frauentag auf dieses Datum zu legen. Damit sollte einer Revolution von Frauen in Russland gedacht werden. Am 08. März 2017 hatten Textilarbeiterinnen unter dem Motto „Frieden und Brot!“ gestreikt und damit zu der Februarrevolution beigetragen.

Unter den Nazis wurde der Frauentag verboten. Die Begründung: Der Weltfrauentag entstamme aus einer sozialistischen Bewegung.

Als Zeichen des Widerstands wurde er trotzdem gefeiert. Zum Beispiel durch das Auslegen illegaler Flugblätter oder das sogenannte Auslüften. Dabei wurden rote Gegenstände aus dem Fenster gehängt.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Weltfrauentag hauptsächlich in der DDR gefeiert. Aber erst nach der Wende, Anfang der 90er bekam er wieder in ganz Deutschland mehr Aufmerksamkeit.

Am 08. März 1994 fand der internationale FrauenProtestTag statt. Seit 2001 rief der Gewerkschaft ver.di immer wieder zu Protesten am 08. März auf. Immer ging es um die Rechte der Frau und um die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau.

2019 kam es schließlich zu dem Entschluss in Berlin. Seit Januar 2019 ist der Weltfrauentag am 08. März ein offizieller Feiertag in Berlin.

Chronik des internationalen Frauentags

 

Datum Was ist passiert?
28. Februar 1909Vermutlich erster Frauentag in den USA
27. August 1910Clara Zetkin erwähnt erstmal die Idee eines Frauentages auf einer Konferenz in Kopenhagen
19. März 1911Erster Frauentag in Dänemark, Deutschland, Österreich und der Schweiz
08. März 1917Unterschiedliche Frauen streiken in Russland auf der Februarrevolution
Ab  Juni 1921Der 08. März wird als internationaler Gedenktag festgelegt
08. März 1994Nach der Wende findet zum ersten Mal ein internationaler FrauenProtestTag in Deutschland statt.
24. Januar 2019In Berlin beschließt die rot-rot-grüne Koalition dass der internationale Frauentag ein offizieller Feiertag in Berlin wird.
05. November 2021Die Koalition aus Linke und SPD in Mecklenburg-Vorpommern beschließt, dass der internationale Frauentag ein gesetzlicher Feiertag in ihrem Bundesland wird.

Wenn du noch mehr wissen willst: Hier findest du eine Zusammenfassung über die Entstehung des internationalen Frauentags.

Wo ist der Weltfrauentag ein (gesetzlicher) Feiertag? (Übersicht)

Deutschland

In Deutschland ist der Internationale Frauentag erst seit 2019 in Berlin und in Mecklenburg-Vorpommern zum ersten Mal 2022 ein offizieller Feiertag. Am 08. März müssen die Menschen in Meckpomm und Berlin also nicht zur Arbeit. Das ist vor allem gut für Berlin. Kein anderes Bundesland hat bisher so wenig Feiertage. Da der Weltfrauentag 2022 auf einen Dienstag fällt, sind die Chancen auch hoch, dass viele sich den Montag auf noch freinehmen. Dann gibt es ein verlängertes Wochenende – ganz im Sinne der Frauenrechte.

Weltweit

Der internationale Frauentag wird in unterschiedlichen Ländern gefeiert. Hier ein Überblick:

  • Angola
  • Armenien
  • Aserbaidschan
  • Berlin
  • Burkina Faso
  • Eritrea
  • Georgien
  • Guinea-Bissau
  • Kasachstan
  • Kambodscha
  • Kirgisistan
  • Laos
  • Madagaskar
  • Moldau
  • Mongolei
  • Nordkorea
  • Nepal
  • Russland
  • Sambia
  • Tadschikistan
  • Turkmenistan
  • Uganda
  • Ukraine
  • Usbekistan
  • Weißrussland

Es gibt den internationalen Frauentag auch in China. Allerdings nur halb. Frauen haben am Weltfrauentag in China einen halben Tag arbeitsfrei. In der autonomen Region in Kurdistan gibt es keinen internationalen Frauentag, aber einen „Tag des traditionellen kurdischen Kleides“, als Alternative zum Weltfrauentag.

(Welt-)Frauen bei gaia

Was hat der Weltfrauentag mit gaia zu tun? Karlas Antwort, als Mitgründerin von gaia: Alles.

Und sie hat recht. Bei uns arbeiten 28 Leute, davon sind 20 Frauen. Hinter den Bienenwachstüchern stehen vor allem Frauen, die wachsen, falten und verpacken.

Ohne Frauenpower wären wir also nicht da, wo wir heute stehen. So nämlich!

Deswegen haben am 08. März bei gaia alle frei. Wir finden, der internationale Frauentag sollte nicht nur in Berlin ein offizieller Feiertag sein. Wir müssen für Gleichberechtigung auf die Straße gehen und ihn als wichtigen Tag anerkennen. Das würde ein klares Zeichen setzen.

Ein Zeichen wollen wir auch mit unserer Women Edition von der Illustratorin Bodil Jane setzten. Sie soll den Mut und das Durchhaltevermögen von Frauen würdigen, die sich gegen den Klimawandel einsetzten. Deswegen findet ihr auf diesen Bienenwachstüchern Köpfe von starken Frauen, die wir und Bodil Jane super finden.

Schreibt uns oder zeigt uns auf Instagram, was ihr am 08. März macht. Wir freuen uns drauf! Und zum Abschluss: Tschüss Plastik, Tschüss Ungerechtigkeit, Tschüss Diskriminierung und Hallo #IWD2022.

Passende Produkte

Lust auf nachhaltige Wegbegleiter*innen? Dann schau dir mal unsere Female Edition an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.