Tag der Erde (Earth Day) am 22. April 2020: Bedeutung und warum er gaia wichtig ist!

Überblick – Worum es geht

Am 22. April feiern wir die Erde. Ja, du liest richtig. Am Tag der Erde feiern wir Mutter Natur und bedanken uns bei ihr, dass sie uns (er-)trägt. Denn ohne sie können wir nicht leben. Sie ist jeden Tag da und hält alles aus, was wir mit ihr machen. In guten, wie in schlechten Zeiten – danke Mutti.

Natürlich stoßen wir bei gaia an diesem Tag auf Mutter Erde an und freuen uns, dass es sie gibt. Was es mit dem Tag auf sich hat und wie er entstanden ist, erfährst du in folgendem Beitrag.

Wann ist und war der Tag der Erde? (Übersicht)

Der Tag der Erde wird weltweit am 22. April gefeiert. Dieses Jahr findet er zum 30. Mal in Deutschland statt. In den USA gibt es ein Jubiläum. 2020 jährt sich dort der Earth Day zum 50. Mal.

Hier siehst du frühere Daten und wann der Tag der Erde in den kommenden Jahren stattfindet:

Datum Jahr WochentagKW
22. April2017Samstag16
22. April2018Sonntag16
22. April2019Montag17
22. April2020Mittwoch17
22. April2021Donnerstag16
22. April2022Freitag16
22. April2023Samstag16
22. April2024Montag17
22. April2025Dienstag17

Was ist der Tag der Erde? (Definition)

Der Tag der Erde oder der Earth Day wird vor allem in den USA gefeiert. Dort finden vor allem durch das Netzwerk Earth Day jedes Jahr am 22. April unterschiedliche Events statt, die sich mit dem Thema Umweltschutz beschäftigen.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) benennt den Tag der Erde in Deutschland als einen sogenannten Aktionstag. Durch Aktionen wird damit auf einen ökologischen und umweltbewussten Lebensstil aufmerksam gemacht. Der Tag richtet sich also an jeden Menschen, der der Erde etwas Gutes tun kann. Er ist aber kein offizieller Feiertag.

Neben dem Tag der Erde in Deutschland oder dem Earth Day in den USA beschäftigen sich auch die Vereinten Nationen (UN) mit dem 22. April. Sie rufen den International Mother Earth Day aus. Wie es zu den unterschiedlichen Namen kam, kannst du weiter unten (siehe Geschichte) nachlesen.

Tag der Erde: Motto (Deutschland-Übersicht)

Der Tag der Erde hat jedes Jahr einen anderen Schwerpunkt. Der Verein Earth Day International Deutsches Komitee e.V. legt seit mehr als 20 Jahren ein Motto für den 22. April in Deutschland fest.

2020 findet der Tag der Erde in Deutschland unter dem Motto „StadtNatur – vernetzt, klimaaktiv, lebenswert – lasst die Stadt blühen!“ statt

Hier siehst du die letzten Mottos im Überblick

JahrMotto
1996Rettet die Arten
1997Rio Plus 5 – From Agenda to Action
1998Zukunftsfähige Städte
1999Allergien und Klimaschutz
2000Klimaschutz beginnt zuhause
2001Global denken – lokal handeln
2002Experimente für erneuerbare Energiequellen
2003Wir fordern gerechte Verteilung des Wassers
2004Wir müssen das Klima schützen!
2005Wie wir gemeinsam umweltaktiv werden!
2006Wir bewegen was!
2007Wir wollen nachhaltig leben – Wir haben keine Zeit zu verlieren
2008Wir haben den Mut zur Nachhaltigkeit!
2009Wir sind umweltfit!
2010Wir haben Lust auf grüne Zukunft!
2011Wir lieben unsere grüne Stadt!
2012Wahre die Schätze unserer Erde! Mobilise the Earth.
2013Grünes Geld Fairhandeln: Verantwortung leben
2014Lebensader Flüsse – aktiv schützen, stärken, Vielfalt bewahren
2015Cradle to Cradle – Nie wieder Müll. Heute Abfall, morgen Nährstoff.
2016Mein Essen verändert die Welt! Bewusst genießen, bio, regional, fair
2017Green IT für’s Klima: Unsere Kommunikation wird grüner!
2018Nachhaltige Mobilität hat Zukunft: Tempo für die lebenswerte Verkehrswende
2019Rettet die Arten – Vielfalt schützen
2020StadtNatur – vernetzt, klimaaktiv, lebenswert – lasst die Stadt blühen!

Wenn du mehr wissen willst: Hier erklärt der Verein die Mottos der Jahre.

Hashtags und Verlinkung zum Tag der Erde 2020

Wenn du an diesem Tag etwas posten willst, kannst du deinen Post oder deine Story mit folgendem Hashtag und folgender Verlinkung versehen:

  • #earthday2020 funktioniert auf Twitter und Instagram.
  • Der Insta-Account @earthdaynetwork freut sich über Verlinkungen. Der Account gehört zu dem Netzwerk Earth Day.

Veranstaltungen am Tag der Erde in Deutschland (Übersicht)

Deutschland – der Tag der Erde in Kassel

2020 findet keine Veranstaltung zum Tag der Erde statt. Der Grund dafür ist das COVID-2019. Natürlich ist das schade, aber sinnvoll. An diesem Tag kamen grundsätzlich weit mehr als 100 Menschen an verschiedenen Orten zusammen.

Normalerweise findet die größte Feier zum Tag der Erde in Kassel statt, jedoch wie gesagt für dieses Jahr (2020) zunächst leider nicht. Jedes Jahr feiern Menschen ein Umwelt- und Kulturfest, an einen anderen Ort in der Stadt.

Hier hast du einen Überblick, wo der Tag der Erde in Kassel die letzten Jahre stattfand:

  • 2019 – Ludwig-Mond-Straße
  • 2018 – Gottschalk-Mombach-Fiedlerstraße
  • 2017 – Wolfsangerstraße
  • 2016 – Friedrich-Ebert-Straße
  • 2015 – Oberzwehren
  • 2014 – Goethestraße / Germaniastraße
  • 2013 – Kölnischestraße
  • 2012 – Jungfernkopf
  • 2011 – Nordshausen
  • 2010 – Marbachshöhe
  • 2009 – Harleshausen
  • 2008 – Wesertor/Fasanenhof
  • 2007 – Forstfeld
  • 2006 – Kirchditmold
  • 2005 – Tischbeinstraße
  • 2004 – Nordshausen
  • 2003 – Stadtmitte, Karlsplatz
  • 2002 – Rothenditmold
  • 2001 – Entenanger
  • 2000 – Friedrich-Ebert-Straße
  • 1999 – Waldau
  • 1998 – Helleböhn
  • 1997 – Kurfürstenstraße
  • 1995 – Unterneustadt
  • 1994 – Friedrichsplatz
  • 1993 – Wilhelmshöher Allee
  • 1992 – Holländische Straße
  • 1991 – Wilhelmshöher Allee
  • 1990 – Frankfurter Straße

Wie ist der Tag der Erde entstanden? (Geschichte)

Entstanden ist der Tag der Erde in den USA. In den 1960er setzten sich die Menschen in den Vereinigten Staaten mit ihren Auswirkungen auf die Umwelt auseinander. Eine Rolle spielte dabei das Sachbuch „Silent Spring“ der Biologin Rachel Carlson von 1962. Das Buch beschreibt vor allem, wie schädlich sich Pestizide auf die Umwelt auswirken. Es gilt als einer der Ausgangspunkte der Umweltbewegungen in den USA.

Hinzu kam die Ölpest in Santa Barbara von 1969. Im Januar ‘69 flossen zehn Tage lang rund 90.000 Barrel Rohöl von einer Ölplattform vor der Küste Santa Barbaras ins Meer. Dadurch starben Massen an Tiere und das Öl verschmutzte das Meer nachhaltig. Damals konnten die Menschen diese Umweltverschmutzung tatsächlich am eigenen Leib erfahren. Die Strände in Kalifornien waren immer wieder mit Öl bedeckt.

In dieser Zeit entstand der Earth Day. Es gibt unterschiedliche Versionen über seinen Ursprung. Fakt ist aber: sie sind mit demselben Hintergrund entwickelt worden und Ende der 1960er Jahre entstanden.

Die Entstehung durch John McConnell

1969 stellte John McConnell auf einer Konferenz der UNESCO in San Francisco die Idee und das ein Konzept für einen Tag der Erde vor. Er sollte am 21. März 1970 erstmals stattfinden.

Der damalige UN-Generalsekretär U Thant hielt diese Idee als weltweiten Aktionstag in einer Proklamation fest. Der Tag wurde danach zwar gefeiert, doch der 22. April setzte sich in den kommenden Jahren stärker durch. Trotzdem, bei einer Google-Suche wird der Friedensaktivist John McConnell häufig als einer der Gründer des Earth Day genannt.

Die Entstehung durch Gaylord Nelson

Die Version um den früheren Senator des US-Bundesstaats Wisconsin Gaylord Nelson ist die bekannteste Geschichte über die Entstehung des Earth Days. Er initiierte 1970 den Tag der Erde, um die Regierung auf die Umweltverschmutzung durch die Menschen aufmerksam zu machen.

Nelson tat sich dafür mit dem Umweltaktivist Denis Hayes zusammen. Hayes studierte zu dieser Zeit an der Harvard University. Gemeinsam planten und koordinierten sie Aktionen für einen Earth Day, der zum ersten Mal am 22. April 1970 stattfinden sollte.

Die Idee nahmen unterschiedliche Universitäten und Colleges in ganz USA auf. Mit Erfolg.  Angeblich sollen am ersten Tag der Erde am 22. April 1970 rund 20 Millionen Menschen für die Umwelt auf die Straße gegangen sein.

Der Tag der Erde seit 1990

Seit 1990 wird der Tag der Erde auch international in mehr als 100 Ländern gefeiert. Auch in Deutschland fand er 1990 zum ersten Mal in Kassel statt.

Der Tag der Erde wird 2009 International Mother Earth Day der UN

2009 setzten sich auch die UN mit dem Tag der Erde auseinander. Was von vielen Ländern inoffiziell am 22. April gefeiert wurde, sollte als internationaler Tag festgehalten werden. Deswegen entschied die die UN in einer Generalversammlung, den Tag der Erde als International Mother Earth Day auszurufen. Hier kannst du das Papier zu der Generalsversammlung aufrufen.

Chronik zu der Entstehung des Earth Days

DatumWas ist passiert?
Januar 1969Vor der Küste Santa Barbaras fließen rund 90.000 Barrel Rohöl von einer Ölplattform ins Meer.
1969John McConnell schlägt der UNESCO einen Tag der Erde für den 21. März 1970 vor.
22. April 1970Durch die Zusammenarbeit von US-Senator Gaylord Nelson mit dem Studenten Denis Hayes findet zum ersten Mal der Earth Day in den USA statt.
1990Der Earth Day wird international anerkannt. In Deutschland findet er zum ersten Mal in Kassel statt.
2009Die UN beschließt in einer Generalversammlung, den Tag der Erde offiziell als International Mother Earth Day anzuerkennen.

Der Tag der Erde bei gaia: Ohne Erde keine Bienenwachstücher

Wir bei gaia feiern den Tag der Erde. Nein, wir geben uns nicht wie am Weltfrauentag frei. Aber wir danken Mama Erde kräftig. Denn ohne sie gäbe es keine Bienenwachstücher, damit keine Alternative zur Frischhaltefolie. Sie ist die Grundlage unseres Unternehmens.

Denn ohne Erde, gibt es keine Blumen – ohne Blumen, keine Baumwolle und keinen Nektar für die Bienen. Und ohne Bienen, kein Bienenwachs und kein gaia – aber leider zu viel Plastik in der Welt. Logisch, oder!

Die Erde liefert uns unsere Lebensgrundlage und wir sollten versuchen ihr deswegen weniger zu schaden. Wir sind überzeugt: Gemeinsam schaffen wir das! Weniger Plastik zu verbrauchen ist auf jeden Fall schon mal ein Schritt in eine nachhaltigere Lebensweise.

Leider wird der Tag der Erde 2020 durch das Coronavirus beeinflusst. Die größte Veranstaltung zum Tag der Erde in Kassel findet nicht statt. Im großen Kreis mit vielen Menschen können wir Mutter Erde 2020 nicht feiern. Mist.

Aber sieh es positiv: Verbring den 22. April 2020 in den eigenen vier Wänden, alleine mit der Erde im Deep-Talk. Erzähl ihr alles. Niemand stört euch – du (vielleicht deine Familie) und die Erde feiern diesen Tag ganz in Ruhe. Vielleicht freut sich die Erde auch mal über die Ruhe, die sie bekommt? Wer weiß.

Wir wünschen euch einen entspannten Tag der Erde 2020. Macht es euch schön und nicht vergessen: Tschüss Plastik!

Passende Produkte

Lust auf nachhaltige Wegbegleiter? Dann findest du vielleicht nachfolgend das richtige für euch.

15,90 

Enthält 16% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-5 Werktage

12,90 

Enthält 16% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-5 Werktage

15,90 

Enthält 16% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-5 Werktage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.