AGB’s

§1 Vertragspartner und Geltungsbereich

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen 

dem Kunden 

und 

Gaia Sustainable Concept UG (haftungsbeschränkt)

Hochallee 25

20149 Hamburg

Amtsgericht: Hamburg

Handelsregisternummer: HRB 152899

nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande. 

Die Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über den von der Gaia Sustainable Concept UG betriebenen Online Shop auf www.gaiastore.de. Sämtliche Leistungen, Lieferungen und Angebote des Anbieters im Rahmen des Online Shops erfolgen ausschließich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

§2 Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Neuwaren aus dem Bereich/den Bereichen nachhaltiger Nutzartikel über den Online Shop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen. 

§3 Vertragsschluss

Der Vertrag kommt ausschließlich im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System zustande. Dabei stellen die Darstellung der Produkte kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung, das der Anbieter dann annehmen kann. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Shop-System folgende Schritte: Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation (Größe, Anzahl), Einlegen des Angebots „in den Warenkorb“, Betätigen des Buttons „zur Kasse“, Eingabe der Rechnungs- und sofern abweichend der Lieferadresse, Auswahl der Bezahlmethode, Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben, Betätigen des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“, Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist. Durch Anklicken des Buttons („Zahlungspflichtig bestellen“) gibt der Käufer eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Ware ab. Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung kommt der Vertrag zustande. Die automatisch erstellte und versandte Bestellbestätigung stellt keine entsprechende rechtsverbindliche Erklärung dar. Der Vertrag kommt auch durch die Zusendung der Ware zustande. 

§4 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Anbieters. 

§5 Andere Vorbehalte

Der Anbieter behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung diese nicht zu erbringen. 

§6 Preise, Versandkosten, Rücksendekosten

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Alle Preise sind Endpreise.. Für den Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland werden Versandkosten in der angegebenen Höhe erhoben. Hiervon ausgenommen sind die in §8 beschriebenen Zuschläge für abgelegene und schwer erreichbare Regionen.
§7 Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Zahlungsdienstleister (PayPal), Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express), Debitkarte (Maestro), Vorkasse per Banküberweisung sowie Zahlungsdienstleister (Sofortüberweisung). Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen. Bei Zahlung durch das Lastschriftverfahren wird der Rechnungsbetrag vom Anbieter mittels Lastschriftverfahren auf Grundlage der Einzugsermächtigung durch den Kunden von dessen angegebenem Konto eingezogen. Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters. Bei Zahlung über Kreditkarte muss der Kunde der Karteninhaber sein. Bei Zahlung per Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Bestellbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb 7 Werktagen auf unser angegebenes Bankkonto zu überweisen. Bitte beachten Sie, dass wir Zahlungen lediglich von Konten innerhalb der Europäischen Union (EU) akzeptieren und keine Kosten einer Geld-Transaktion übernehmen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug. Alle Zahlungen und Gutschriften werden ausschliesslich in EURO abgewickelt. 

§8 Lieferbedingungen

Der Versand erfolgt mit DHL. Das Transportrisiko trägt der Anbieter. Der Versand erfolgt ausschließlich innerhalb der Europäischen Union an die während des Bestellvorgangs angegebene Lieferadresse. Der Versand erfolgt durchschnittlich innerhalb von 3-7 Werktagen ab dem Folgetag der Bezahlung an die vom Käufer angegebene Lieferadresse. Die Bestellung wird vom Anbieter verschickt, sobald die gesamte Bestellung dort vorrätig ist. Die Lieferungen erfolgen von Montag bis Samstag, ausschließlich gesetzlicher Feiertage. 

Liegt Lieferadresse des Kunden in einem geografisch schwer erreichbaren Gebiet (z.B. auf Inseln) kann es sein, dass wir nicht dorthin liefern können oder einen Zuschlag auf die Lieferkosten erheben müssen. In diesem Fall werden wir den Kunden vor Annahme der Bestellung hiervon in Kenntnis setzen. Lieferungen an ein Postfach oder eine ähnliche Anschrift sind nicht zulässig. Der Kunde wird über Verzögerungen umgehend informiert. Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, zurückerstattet.  

§9 Gewährleistung

Dem Anbieter wird zuerkannt, dass er bei einer Nacherfüllung selbst zwischen Reparatur oder Neulieferung wählen kann, wenn es sich bei der Ware um Neuware handelt und der Kunde Unternehmer ist. Dies gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelung 

§10 Garantien für Verbraucher

Der Anbieter bietet Kunden, die Verbraucher sind, eine Haltbarkeitsgarantie auf die Formbeständigkeit und Haltbarkeit der Materialien von Gaia Wrap. Damit sichert der Anbieter für die Garantiefrist die Haltbarkeit der Ware zu. Die Garantiefrist beträgt 1 Monat ab Kaufdatum, da diese von der Pflege des Kunden abhängig ist. Dieser Garantieanspruch gilt nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Eine Kopie der Auftragsbestätigung und Rechnung gilt als Kaufbeleg und ist im Falle einer Garantiereklamation vom Kunden vorzulegen. Die Garantie gilt nur zugunsten des ursprünglichen Kunden und kann nicht an Dritte übertragen werden. Die Garantie greift nur bei trotz sachgemäßer Nutzung und Handhabung entstandener Mängel. 

Folgende Material- und Bearbeitungsmängel werden durch die beschränkte Garantie auf die Gaia Wrap abgedeckt: 

– Risse oder Brüche der Baumwolle, die trotz ordnungsgemäßer Nutzung und Behandlung der Gaia Wraps und nicht durch eine ungeeignete Nutzung oder Reinigung entstanden sind. 
– Produktionsschäden an der Beschichtung. Diese berechtigen nur zu dem Ersatz, nicht aber zu der Ersetzung eines ganzen Sets

Oben nicht aufgeführte Mängel werden nicht durch die beschränkte Garantie auf Gaia Wrap abgedeckt. Die Garantie greift insbesondere nicht bei: 

– Gaia Wraps die über nicht autorisierte Dritte oder nicht als Neuware verkauft wurden, 
– persönlichen Komfort-Präferenzen, 
– Nicht sichtbare Beschichtungsfehler, 
– Schäden die unter anderem, aber nicht ausschließlich durch Missbrauch oder Beschädigung des Produktes durch Flüssigkeiten, Verschmutzungen, Risse, Schnitte, Hitzeaussetung und Verbrennungen entstanden sind, 
– Schäden die durch nicht sachgemäße Verwendung durch den Kunden oder Dritte entstanden sind,  
– Schäden, die durch nichtgewöhnlichen Gebrauch, z.B. außerhalb des normalen Hausgebrauchs, entstanden sind, 
– langes Aussetzen der Gaia Wraps gegenüber sehr kalten oder heißen Temperaturen die zu Rissen und abnutzen der Beschichtung führen können, 
– Schimmel, Schmutz oder Gerüche die durch unzulängliche Pflege der Gaia Wraps entstehen, 

Im Falle eines Mangels ist der Kunde aufgefordert den Anbieter über die Email hallo@gaiastore.de zu kontaktieren. Der Kunde kann unter Umständen durch den Anbieter aufgefordert werden, einen Kaufbeleg und einen Nachweis des Mangels (z.B. in Form von Fotos) vorzulegen. Zusätzlich kann der Kunde durch den Anbieter aufgefordert werden, das mangelhafte Produkt zwecks Überprüfung an den Anbieter zu senden. Sollte der Mangel durch die Garantie abgedeckt sein, wird der Anbieter dem Kunden die entstandenen Rückversandskosten erstatten. Falls ein Mangel durch die Garantie gedeckt ist, ist der Anbieter verpflichtet den Artikel im Rahmen der Garantie auszutauschen oder instand zu setzen. Die Entscheidung ob ein Austausch oder eine Instandsetzung vorgenommen wird, liegt einzig beim Anbieter. Bei einem möglichen Austausch ist zu beachten, dass getauschte Gaia Wraps farblich von den ursprünglich gekauften Gaia Wraps abweichen können. Die Lieferkosten für instand gesetzte oder ausgetauschte Produkte trägt der Anbieter. 

Ausgetauschte oder instand gesetzte Produkte unterliegen der gleichen Garantie, wie die ursprünglich gekauften Produkte, also ab dem ursprünglichen Kaufdatum, ohne dass sich die Garantie durch den Austausch oder die Instandsetzung verlängert. 

Die gesetzlichen Widerrufs- und Gewährleistungsrechte gelten unverändert. 

§11 Vertragsgestaltung

Der Vertragstext wird vom Anbieter gespeichert. Die Speicherung ist allerdings nur befristet bzw. Für den Käufer nicht zugänglich. Der Käufer trägt die Verantwortung für einen eigenständigen Ausdruck oder eine gesonderte Speicherung. 

§12 Gesetzliches Widerrufsrecht für Verbraucher

Auf die Kunden, die Unternehmer sind, sind die Vorschriften für Fernabsatzverträge nicht anwendbar. Daher steht diesen Kunden kein entsprechendes Widerrufsrecht wegen Fernabsatzvertrag zu. Der Anbieter räumt ein solches auch nicht ein. 

Belehrung zum Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns 

Gaia Sustainable Concept UG

(haftungsbeschränkt)

Hochallee 25

20149 Hamburg

Ust. Nr.

E-Mail: hallo@gaiastore.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte MusterWiderrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Hier geht es zum Muster Widerrufsformular. 

Folgen des Widerrufs 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Der Rücktransport der Ware wird von uns organisiert und wir tragen die Kosten der Rücksendung. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. 

Ende der Widerrufsbelehrung

§13 Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. 

§14 Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen. 

§15 Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters. 

§16 Wichtige Hinweise

Die unter www.avocadostore.de angebotenen Waren sind im Online Shop in Form von digitalen Fotografien von den real existierenden Waren dargestellt. Geringfügige Abweichungen zwischen Darstellung und Wirklichkeit stellen keinen Mangel der bestellten Ware dar. Der Anbieter ist weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen teilzunehmen. 

§17 Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen. 

Stand: 14.06.2019